29 Dezember 2018

JahresschlussweihnachtstagerückblickausblicknächstesJahr

Ja, war denn schon wieder Weihnachten? War wohl. Und vorbei ist's wieder. War nett!

Nach vorweihnachtlichen Familientagen zu Hause mit einer kleinen Christkindverfrühung (das hat so viel zu tun, dass es eben an unterschiedlichen Orten zu unterschiedlichen Zeiten kommen muss) ging's zur Schwiegerfamilie in den Hunsrück. Mit rollendem Eigenheim, das seine Wintertauglichkeit unter Beweis stellen sollte. Hat prima geklappt! Draußen Minusgrade, innen kuschelig warm.


 Zwei kleine Winterläufe saßen auch drin. Um die geplante etwas geradere Jahresabschlusszahl zu schaffen. Acht Kilometer fehlen daran noch (siehe unten letztes Bild) aber das sollte morgen zu machen sein trotz Besuch und anderen Plänen.


Auch ohne Schnee glitzern Hunsrück und Eifel winterlich idyllisch vor sich hin.

  
Denn am zweiten Weihnachtstag ging's einmal rüber über die Mosel vom Hunsrück in die Eifel zu Schwester, Geburtstagskindschwager, mehreren Neffen samt Anhängen und oppulentem Frühstück am Folgemorgen. Von dort zurück nochmal in den Hunsrück und zu dritt von dort nach München.



Wo ein Spaziergang  heute am Feringasee bei Unterföhring einen ordentlichen Biberkahlschlag offenbarte. Da war wohl eine ganze Biberfamilie beim Weihnachtsfestmahl.


Sogar die Bäume mit Drahtschutz sind nicht verschont geblieben.


Demnächst könnte der See von vielen schönen Nagesitzen gesäumt sein. Bis vor kurzem waren es wenige Einzelexemplare, auf denen sich Spaziergänger für Fotos drapieren konnten.



Wie war 2018? In vielen Punkten okay. In vielen aber auch eher privat und nach meinen Maßstäben nicht blogbar. Welche Schlagworte und Dominanzen fallen mir spontan ein?

  • EnkelInnen mit viel Freude aber auch diversen familiären Eintrübungen
  • relativ stabile Gesundheit - ebenfalls mit Eintrübungen und zwei blöden Radunfällen
  • Wohnmobiltouren (viel zu wenige und viel zu kurze .. wegen ... weil ... und so weiter)
  • einige erbauliche Kurzurlaube
  • viele runde Geburtstage im engeren famililiären Umfeld (90, 70, 60, 50, 30)
  • Zufriedenheit, Häuslichkeit, gefühlte Harmonie von Privat- und Berufsleben
  • Wiedergewonnene bzw. mehr Freizeit nach Pflegesohnauszug (nach 3 Jahren)
  • auch die Katzen leben inzwischen in trauter Dreisamkeit und Harmonie
  • Abspeckpläne, die nicht ganz so wie geplant durchgezogen wurden (s. u.)
  • Freude am Laufen - auch wenn hier ebenfalls mehr geplant war


Und wie wird's 2019 werden? Ist was geplant? Vorsätze? Bei Gewicht und Laufen darf die Tendenz gerne anhalten. Ansonsten nehme ich mir wie immer vor, das Beste aus den Gegebenheiten zu machen. Klappt nicht immer aber immer besser. Möge das auch bei allen Lesern gelingen. So oft wie möglich. In 2019 und den letzten Tagen von 2018.  Bis nächstes Jahr! Guten Neustart allen!


Kommentare:

regenfrau hat gesagt…

Liebe Lizzy,
ein schöner Rückblick! :)
Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2019, viel Gesundheit, Freude und Spass!

Trudy und A-Yana hat gesagt…

Hervorragend Lizzy, weiter so. Vor allem viel Freude mit dem Bus.
Alles Gute für 2019
Trudy (blogmüde)

lizzy hat gesagt…

Danke, liebe Doris und ich wünsche dir dasselbe für das kommende Jahr :o)

TRUDY :o) Das freut mich so, dich zu lesen. Denn an dich habe ich im Zusammenhang mit dem Bus öffters gedacht und dass jedes Ding im Leben wohl seine Zeit hat und nun ist meine Buszeit angebrochen ... und der Blog ... schwächelt allerdings auch bei mir. Müdigkeit hat sich ebenfalls eingestellt aber ich bin noch nicht bereit, ihn ganz loszulassen. Völlig unabhängig davon, ob außer mir noch jemand anderes reinsieht oder nicht. Aber wie auch immmer: auch dir eine gute Zeit in 2019!

Anonym hat gesagt…

Halt, halt, nicht schließen, du bist immer noch bei meinen Favoriten gespeichert und ich lese regelmäßig mit.
Gruß nach Bayern ud alles Gute für 2019
Sigrid

lizzy hat gesagt…

Guten Neujahrsmorgen, Sigrid (und allen, die sonst noch mitlesen mögen). Von „schließen“ war doch gar nicht die Rede - nur von einer gewissen Müdigkeit. Die kommt und geht und manchmal folgt nach Schlafphasen auch wieder ein Energieschub. Manchmal aber auch nicht - wir werden sehen ;o)

Elke hat gesagt…

Liebe Lizzy,
schöne Jahresbilanz, möge das neue Jahr da anschließen!
Liebe Grüße
Elke

Jörg hat gesagt…

Ein schöner Rückblick von einem doch ganz erfolgreichem Jahr. War schön mit dir in Marburg gelaufen zu sein.

Alles Gute

Jörg

lizzy hat gesagt…


Danke dir, liebe Elke!

Jörg, das fand ich auch. Und solltest du zum Obermain-Marathon erscheinen: ich bin für den Halben angemeldet :o)