05 November 2017

Fit im Alter! oder: Urlaubswoche am Walchensee

Walchenseefan bin ich - keinem Blogleser konnte es über die Jahre verborgen bleiben ;-) - seit ich ihn kenne. Das dürfte etwa seit dem Jahr 2001 sein.  Eine ganze Urlaubswoche dort als Premiere für dieses Jahr relativ kurzfristig umgeplant, entpuppte sich als rundherum gelungen. Die Ferienwohnung top!

So seniorenmäßig beschaulich eben ;)


 Gelegentliche Geschicklichkeitsübungen halten beweglich


so bleibt alles im Fluss!


Unsinn im und Steine auf dem Kopf: das lebende Steinmanderl


potenzielle Altersruhesitze werden ausgeguckt


um dahin zu kommen, braucht's natürlich ein bisschen was an gesunder Ernährung


Unterstützung aus höheren Sphären wird auch nicht schaden


Wenn's klappt, etwas abseits der Stürme und Regeninseln aufhalten


der Knorrigkeit die schönen Seiten abgewinnen lernen


auf Lichtinseln und hellere Gipfel fokussieren


dabei Weite und Gesamtheit immer im Blick behalten


so klappt's auch mit den Umrundungen - zwei waren es für mich innerhalb einer Woche,  in der mir an zwei Tagen der beste Mann der Welt Gesellschaft leistete, an weiteren dreien die beste aller Freundinnen und zwei Tage dort mir ganz alleine gehörten. 

An den beiden "Alleintagen" begab ich mich jeweils ganz ohne Druck und ohne Anspruch auf eine ca. 24 Kilometer lange Joggingumrundung (die Halbinsel abkürzend ;). Am Montag lief es locker rund, am Freitag darauf - nach täglichen Wanderungen und zumindest ausgedehten Spaziergängen auf dem letzten Abschnitt dann nicht mehr ganz so fluffig. Aber es lief! Rundherum!


Phantasievolle Moden der Natur - die lieben Mitwesen dürfen auch ihre Rückfront präsentieren ...


 Formationsschwimmen


wortlos - sprachlos - wunderbar


selbst wenn Eis und Schnee zum Umdisponieren und Vertagen der geplanten Tour zwingen


Bestaunen kann frau vieles überall


knorrige Bäume und vergängliche Wolkenbilder zum Beispiel


und zum Abschluss ein Häppchen Kultur: das Münterhaus in Murnau


die wussten und wissen eindeutig, wo es schön ist, diese Künstler!


und das mit Abstand beste Eis der Saison gab's bzw. gibt's dort außerdem.

Kommentare:

Jörg hat gesagt…

Schöööön, aber ist nicht immer Nebel über dem Wasser in dieser Jahreszeit?

lizzy hat gesagt…

So richtigen Nebel, der auf dem Wasser liegt, habe ich am Walchensee noch nicht erlebt, Jörg. Was natürlich nicht heißt, dass es ihn nicht gibt. Muss ich mal jemanden fragen ...

Wettertechnisch ist der in einem Gebirgskessel liegende Walchensee jedenfalls sehr „besonders“ in vielerlei Hinsicht. Es kann an den Ufern zur gleichen Zeit sehr unterschiedliches Wetter sein und sehr unterschiedlich warm und kalt werden.

Die Voraussage für die Woche war eher regnerisch - und dann hat es real nur eine Nacht lang geregnet bzw oben geschneit und einmal ein bisschen wechselnd auch nachmittags. Ansonsten durchgängiges Traumwetter! Als ich die Fotos ausgesucht und eingestellt hatte, dachte ich mir noch: „Die sehen ja fast danach aus, als wäre es permanent bedeckt oder regnerisch gewesen“. Aber Fotos mit Wolken bringen eben mehr Tiefe in die Bilder ;) Die Sonne hat insgesamt überwogen - bei extrem angenehmen Temperaturen. Ich hatte mich auf Herbst-Winterwetter eingestellt und entsprechende Klamotten dabei ... die fast alle unberührt wieder mit zurückwanderten ...

regenfrau hat gesagt…

Liebe Lizzy,
ach was für wunderschöne Eindrücke. So eine Urlaubswoche könnte ich mir auch gut vorstellen - wobei ich gestehen muss, dass ich noch nie am Walchensee war, dabei ist er doch gar nicht weit weg??? :O
Da hab ich wohl was nachzuholen. :)

Volker X hat gesagt…

Liebe Lizzy,

Deine Kameraführung ist im wahrsten Sinne des Wortes schwindelerregend :-)))

Fit im Alter? Fit stimmt bei dem Bewegungsprogramm. Wer ist denn hier alt?

Liebe Grüße
Volker

lizzy hat gesagt…

Liebe Doris, in Ö habt ihr sooo viele wunderbare Seen, da muss jemand, der in der Mitte lebt, den Walchensee nicht zwingend kennen ;)

Lieber Volker, die Frage nach dem Alter gebe ich nächstes Wochenende an meine Enkelinnen weiter *s*

Elke hat gesagt…

Liebe Lizzy,
ach, es geht doch nichts über eine geruhsame Auszeit in wunderschöner gegend! Dann ertappe ich mich auch immer dabei, mir spaßeshalber "mein" Demnächst-Domizil auszugucken ;-)
Und hey, 24 km um den See - klasse!
Liebe Grüße
Elke

lizzy hat gesagt…

Werdet ihr eigentlich „demnächst“, wenn die Rente winkt (ein paar Jährchen wird‘s noch dauern, schätze ich), in die Schweiz umsiedeln, Elke? Ich meine: ihr habt doch längst ein Traumdomizil, zu dem ihr regelmäßig pendelt.