28 Juni 2017

Keine Sause für alle - kein neues Fahrrad für mich ;-(



Wie wir sehen: wir sehen NICHTS - keinen Gewinngutschein in meiner Hand und der Blick womöglich ein kleines bisschen enttäuscht? Wär' schon klasse gewesen, so ein schickes neues Rad zu gewinnen ....  

Trotzdem und auf alle Fälle: ein ganz herzlich-dickes DANKESCHÖN !!! an alle, die für mich ihre Stimme abgegeben haben.  An denen, die gevotet haben, lag es jedenfalls nicht. Vermutlich eher daran, dass meine social media - Aktivitäten sich doch stark in Grenzen halten. Kein Instagram, kein Twitter und schlappe 70 "Freunde" auf Facebook ... so kann das ja nix werden im Stimmen-Klickwettbewerb für die ältere Generation, bei der auch nicht gewähleistet ist, dass Kollegen, Familie und Bekannte mitvoten
(oder überhaupt den Gewinn gönnen ;)
 

Verliehen wurden die Preise im Rahmen der Münchner Radlnacht, zu der sich ca. 15.000 Radfahrer am Königsplatz einfanden, um gemeinsam eine ca. 16 Kilometer lange Strecke durch die Münchner Innenstadt zu radeln. Darunter auch einige ziemlich "coole  Typen" auf ziemlich coolen Bikes.


Da tummelt sich schon einiges an speziellen Gefährten


Schopper? Voll out! Schopper-Bikes? Mega IN!


Lange vor Start beginnen sich die Flächen zu füllen - eine LiveBand verkürzt denen, die auf die dargebotene sehr laute Musik stehen (ich eher nicht ;), die Wartezeit.


die Menge wird dichter


besonders auffällige Spezialkonstruktionen ziehen Bewunderer an



Das Styling von großer Bedeutung


nicht nur bei den Mädels - viele Radler mit farblich zum Rad abgestimmter Kleidung, besonderen Utensilien, politischen oder sonstigen Botschaften.


Auch Dienstfahrzeuge mit konkreten Aufgaben gehen auf die Strecke


Wir, der beste aller Ehemänner und ich, sind beim Radlkorso nicht dabei sondern begnügen uns mit Ansehen des Starts und der ganz privaten Radan- und -rückfahrt, mit der wir es auch auf geschätzte 25 Kilometer bringen.  Wenn auch nicht auf gesperrter Strecke sondern im ganz normalen Radl-Wahnsinn der Münchner Straßen. Bleibt zu hoffen, dass nun von Seiten der Stadt tatsächlich darauf hingearbeitet wird, dem lange malträtierten Begriff "Radlhauptstadt" einige Schrittchen näher zu kommen.

Mehr Fotos der Münchner Radlnacht von Veranstalterseite finden sich HIER.

Kommentare:

deichlaeufer hat gesagt…

Coole Jungs, gestylte Mädchen, interessante Räder und eine in der Tat etwas enttäuscht dreinblickende Lizzy.

Der Enttäuschung schließe ich mich an, wegen der entgangenen Sause ;-)))

Aber schau mal wie dankbar Dein jetziges Fahrrad guckt :-)))

Liebe Grüße
Volker

Elke hat gesagt…

Liebe Lizzy,
also an meiner Stimme hats nicht gelegen! Aber ich fürchte, das ist heute so. Follower auf diversen Plattformen zu aktivieren zählt heute mehr, als eben die einzelnen Inhalte der Teilnehmervideos. Ich würde dennoch mal sagen, kein Grund zum traurig sein, Du hast es immerhin unter die besten geschafft! Und so musst Du auch keines der anderen Familienräder aussortieren.
Ich staune ansonsten über die vielen phantasievollen Radl (oder sagt man "Radln"?), die Du uns zeigst, was es da nicht alles gibt! Das hätte ich mir auch angeschaut.
Liebe Grüße
Elke

lizzy hat gesagt…

Lieber Volker, liebe Elke,

genau - denken wir an das Rad, das nun sein zu Hause bei uns behalten darf. Von meinem vsf-Rad mit Rohloff-Schaltung hätte ich mich sowieso nicht getrennt ;)

Danke nochmal für eure Stimmen und auch ohne Gewinn soll es bei einem (nächsten) Treffen nicht an einem Bierchen o. ä. für euch scheitern ;)

Gruß ais der Hauptstadt der grauenhaften,nicht vorhandenen oder lebensgefährlichen Radwege (gerade heute wieder einen gefahren, der nur so als Strich mit Bild auf eine dafür viel zu enge Straße gepinselt ist. Jedenfalls, wenn Laster oder Busse hinter einem fahren und nicht vorbei können, fühlt es sich komisch an ... natürlich kam ein Bus und drängelte sich so nah an mich heran, dass ich bei der nächsten Absenkung überzeugt auf den Gehweg (fast komplett leer und dort sehr großzügig breit) wechselte ... wo ich ein paar hundert Meter später prompt von einem Fußgänger angemault wurde, dass ich gefälligst den Radweg zu nutzen habe.

Gut für den Blutdruck ist das alles nicht in dieser Hauptstadt ...

regenfrau hat gesagt…

Liebe Lizzy,
ach schade! Ich hätte dir das neue Rad und den Sieg schon sehr gegönnt! Aber - da haben Volker und Elke recht - so sparst du dir den Abschied von "deinem Alten"! :)
Muss eine tolle Veranstaltung gewesen sein! Die Bilder machen gute Laune.