04 Juni 2011

das Erste (und das Zweite)


gemeine Münchner Terrassenschnirkelschneck

Neue Diggiklick (die alte hat 'ne Macke) raus aus der Packung - erstmal gar nix gelesen. Akku aus alter Kamera rein in neue Kamera (neuer Akku ist identisch und lädt noch), raus auf Terrasse und *klick*. Wichtig bei mir immer: nah muss sie können, Katzen muss sie können. Geht schonmal, oder?


Gretchen im Sonnblumenschmusewald






Jetzt wird aber erstmal Bedienungsanleitung gelesen. Ist doch ein bisschen anders als die andre.

Kommentare:

Hase hat gesagt…

Sehr guter Kauf! ;-)

lizzy hat gesagt…

lass mich raten: du hast die gleiche?

Hase hat gesagt…

Ähm, nee, meine ist eine echte Antiquität von 2005! Ich mag sie auch nach wie vor wirklich gerne, bis auf ein riesengrosses Manko: manchmal vergehen ziwschen dem Drücken auf den Auslöser und dem eigentlichen Foto mehrere Sekunden - das ist natürlich saublöd, wenn man eine bestimmte (Katzen-)Situation schnell einfangen will.
Wahrscheinlich gibt es deswegen so viele Schlafbilder von unseren Miezen ;-))
Bist du denn insgesamt zufrieden mit deiner neuen? Schick aussehen tut sie ja auch.

Hase hat gesagt…

Das mit dem sehr guten Kauf habe ich übrigens nur deswegen geschrieben, weil ich sowohl das Schnecken- als auch das Gretchenfoto wunderschön fand.

lizzy hat gesagt…

achso :o) Dank'schön :)

das war ein ziemlich mühsamer Entscheidungsfindungsprozess mit der neuen. Ich mochte meine Alte ja auch noch. Fotografieren tut sie übrigens noch einwandfrei. Dummwerweise weiß ich kaum, was jeweils. Das Display ist kaputt. Muss auf dem Heimflug von Kalifornien irgendwie einen mitbekommen haben. Dort war noch alles gut - zu Hause dann erste Ausfallserscheinungen (schwarze Flecken, dann ganze dunkle Linien). Inzwischen kaum noch tragbar ...

Tja - dann hab' ich natürlich überlegt, ob ich nicht doch auf eine Nummer größer und mit mehr Möglichkeiten umsteige. Aber dann fällt weg, sie einfach fast immer in der Tasche mitzuschleppen oder sogar in der Hand zu halten.

Langes Hin und Her und letztlich hat dann die sehr ähnliche - im Grunde eine Nachfolgerin der Alten das Rennen gemacht. Dadurch lässt sich auch der alte Akku samt Spezialladegerät weiter nutzen. Die sind toll, die Dinger - halten ewig auch bei heftigen Minusgraden.

Was die Fotos angeht: ich bin noch so weit wie heute früh *g* Kam noch nicht dazu. Die Praxis wird es zeigen. Dass sie auch GPS hat (soll aber eh schlecht sein laut Anwenderurteilen), finde ich eher lästig. Scheint aber inzwischen Standard zu sein. Ich meine: das braucht doch niemand - ich jedenfalls sicher nicht!

Sie löst jedenfalls schnell aus, startet auch schneller als die alte. Farben scheinen okay. Ich fotografiere übrigens fast nie im Automatik-Modus. Der wird bei Canon meist recht schlecht beurteilt. Aber ich stelle eh lieber zu Fuß und selber ein.

Christina hat gesagt…

Hey, die ostwestfälischen Schnirkelschnecken sehen fast genauso aus... ;-)
Sehr schöne Bilder - besonders das von Leni im Schmusewald!
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße von

Christina

lizzy hat gesagt…

Hallo Christina,

die Schnirkelschnecken sehen vermutlich weltweit ziemlich gleich aus ;)

Danke für das Bilderlob - nur dass Leni nicht Leni heißt sondern Gretchen. Um genau zu sein: Margarethe die Sanfte. Sie be- und umschmust so ziemlich alles, nicht nur Sonnenblumen. Wir nennen sie der Einfachheit halber meist Gretchen ;)

Pienznaeschen hat gesagt…

Ich freue mich auf die vielen Fotos :)

Christina hat gesagt…

:oops: ...Gretchen möge mir verzeihen!

LG Christina

Anonym hat gesagt…

Hallo,
total süß die Fotos und Videos. Besonders Käpt´n Bläubär mit den Chamäleonaugen :)
Sehr schön, werde öfter mal reinschauen.
Liebe Grüße
gipsybolly
(www.gipsybolly.de)