02 April 2010

Karfreitag mit Kaviar

Belugalinsen sehen tatsächlich ein bisschen aus wie der Kaviar, nach dem sie benannt wurden. Und sie sollen die Königin unter den Linsen sein, hab' ich die Tage gelesen ... und natürlich sofort welche gekauft :-)






Beim ersten Versuch sollte es eine Salatkreation sein.





Eine Kreation, bei der auch eins der Edelsalze zum Einsatz kam, die ich seit einiger Zeit besitze. Ein Besucherinnen-Mitbringsel von der München-Shopping-Tour. Nachdem ich vom "Inka-Sonnensalz-Kauf" (im verlinkten Kommentarbereich von Anja findet sich mehr dazu) erzählt hatte, wurde mir per Mitbringsel gezeigt, dass das nicht nur Schuhbeck kann - sondern auch Käfer. Und ich bin nun mit reichlich Edel-Grobsalz (eins davon ist mit Vanille) eingedeckt, das natürlich nur bei den etwas "feineren" Gerichten zum Einsatz kommt. Muss es also öfter mal was feines geben ;-)





Und das gab's heute:

Belugalinsen an Ruccola


Zutaten:

1/2 Tasse Belugalinsen
1 Zweig Rosmarin
1 kleines Liebstöckelblatt
1 Zweig Thymian
(getrocknete Gewürze sollten zur Not auch gehen)
Salz, (es muss nicht zwingend Inka-Sonnensalz sein ;) Pfeffer, Muskatnuss
Ruccola
etwas milder Essig - ca. 2-3 TL - (guter Balsamico o.ä.)
einige EL Olivenöl, einige TL Kürbiskernöl
einige TL Zitronengelee (oder eine andere helle und säuerliche Geleesorte)
einige TL gehackte, geröstete Mandeln (Nüsse o.ä. wären sicher auch ok.)


Zubereitung:

Die Belugalinsen - ohne Salz! - mit den Kräutern in doppelt soviel Wasser weich kochen. Mit Salz, wenig Pfeffer, noch weniger Muskatnuss abschmecken. Olivenöl und Essig unterrühren.
Ruccola waschen, in Salatschalen anrichten, Belugalinsen drüber verteilen. Am besten noch leicht warm. Einen TL Zitronengelee daraufgeben, gehackte und geröstete Mandeln (bzw. Mandelblättchen oder geröstete Nüsse) drüberstreuen und locker etwas Kürbiskernöl drüberträufeln. Schmeckt mindestens so lecker wie Beluga-Kaviar. Vermutlich leckerer!



Und weil Karfreitag war und weil ich in das Alter komme, Kindheitstraditionen wieder aufleben lassen zu wollen, gab's bei uns heute dazu Pellkartoffeln und Kräuterquark (natürlich mit vielen frischen Kräutern - von Bärlauch bis Pfefferminze - selbst zusammengerührt).


Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Oh, ich hab noch Beluga-Linsen da und Rucola... mal schaun, was es heute Abend gibt. Sieht toll aus.

Hase hat gesagt…

Ja, das klingt nach einem tollen Rezept.

weinbergschnecke hat gesagt…

Schleck!!!! Wer will schon Fischeier essen, wenn er stattdssen so ein leckeres Rezept nachkochen kann! ;-)

lizzy hat gesagt…

Dankeschön Anja, Kerstin und Anne :-D

Anonym hat gesagt…

Klingt oberlecker, und die Fotos sind Spitze!

So ein Linsensalätchen schmeckt auch sehr gut mit gebratener Geflügelleber.

Lieber Gruß von Renate

michi hat gesagt…

Hmmmmm, sieht sehr lecker aus und sehr schön festgehalten im Bild. Beluga-Linsen find ich klasse, erstens schmecken sie mir und wenn man davon z.B. Suppe koch, hat es etwas von Dracula-Suppe ;-))
An Rucola sehen sie da sehr edel aus. Lecker!

Das Grob-Salz mit Vanille, schmeckt man die Vanille tatsächlich heraus?

Schöne Ostertage noch für Dich!

lizzy hat gesagt…

Renate: das mit der Geflügelleber, das kann ich mir SEHR gut vorstellen. Danke für den Tipp - wäre aber an Karfreitag aus Traditionsgründen nicht gegangen ;-)

Michi, du bist doch sicher irgendwo einen Osterlauf mitgelaufen, oder? Schreibst schon lange nix mehr in deinem Blog oder hab' ich was verpasst? Muss gleich mal nachgucken gehen.

Die Vanille riecht man vor allem sehr deutlich raus. Ich habe - ohne den Deckel zu lesen - das Glas geöffnet und sofort gesagt: den Geruch kenne ich - das ist Vanille! Vor allem hat Salz ja quasi keinen Eigengeruch, so dass alles andre umso deutlicher riecht. Ob das bei dem GEricht jetzt wirklich rauskam? Hmmm ... gute Frage ... das Gericht war ja leicht süß dominiert. Man muss übrigens sehr! sparsam mit den Kräutern sein. Wirklich nur ein winziges Fitzelchen, damit der Geschmack nicht zu sehr überwiegt. Überhaupt: sparsam würzen! und auf keinen Fall das süß-saure Gelee weglassen. Das verändert den Grundgeschmack nochmal ganz massiv bzw. dreht ihn in eine völlig andere und irgendwie ... feinere ... Richtung. Zu der dann auch Vanille passt ...

Dir und allen andren auch noch einen weiteren schönen freien Feiertag!

GRAS.GRUEN hat gesagt…

sehr ausgefallen - würde ich sagen ..und salz mit vanille klingt mehr als interessant ..werde das nächste mal beim käfer nicht einfach vorbeigehen und mal genau hinguggn